Restauration eine Bismarck Lastenrades
08/01/2017 ragnar

Ich hab ein neues Fahrrad. Ein Bismarck Lastenrad, gebaut etwa Ende der 40er bis Mitte der 50 Jahre. Bekommen habe ich es für relativ kleines Geld aber es muss noch einiges rein gesteckt werden. Der Lack ist runter, Das Lenkerlager hat ne Macke und…

Ich hab ein neues Fahrrad. Ein Bismarck Lastenrad, gebaut etwa Ende der 40er bis Mitte der 50 Jahre.
Bekommen habe ich es für relativ kleines Geld aber es muss noch einiges rein gesteckt werden. Der Lack ist runter, Das Lenkerlager hat ne Macke und die Sachs 3-Gang (die später nachträglich verbaut wurde) schaltet nicht bzw. tritt auch durch. Die größten Sorgen machen mir aber der Lenker, bei dem das Bremsgestänge für die Stempelbremse durchgeführt wird und das Tretlager. Irgendein Frickler hatte irgendwann mal eine krumme Kurbelgarnitur einer Gazelle verbaut. Sieht zwar schick aus, ist aber nicht original. Ich hab aber auch keine Lust auf ein olles Glockenlager, da kommt dann wohl eine moderne Patrone rein.

So peu à peu werd ich mal daran gehen und den Verlauf hier dokumentieren. Zur Zeit suche ich eine Firma die mir den Rahmen (mit Anbauteilen wie die Gepäckträger oder die Schutzbleche) entlacken und Pulvern kann. Auch suche ich noch eine Firma die den sehr speziellen Lenker entrosten und neu verchromen kann. Danach geht es auf Ersatzteilsuche. Ein Kettenschutz und eine neue (gebrauchte, originale) Kurbelgarnitur wären super.

Update folgt!

Comments are closed
Neues Leder für den Hintern - Teil 2
07/11/2015 ragnar

Und noch ein Brooks für meinen Räder! ich hab ja vor kurzem mein Rennrad bekommen und dessen Sattel war leider etwas, naja, sagen wir mal billig verarbeitet und deswegen haben sich so langsam auch die Nähte aufgelöst. Deswegen, und weil Sommer war, …

Und noch ein Brooks für meinen Räder! ich hab ja vor kurzem mein Rennrad bekommen und dessen Sattel war leider etwas, naja, sagen wir mal billig verarbeitet und deswegen haben sich so langsam auch die Nähte aufgelöst. Deswegen, und weil Sommer war, hab ich kurzerhand den B17 von meinem anderen Rad runter genommen und aufs Rennrad geschraubt. Jetzt steht das Tourenrad ohne Sattel da :( Ich hatte schon lange Zeit überlegt ob ich mir den B17 nochmal neu kaufe aber bin bisher noch nicht dazu gekommen.

Jetzt bin ich aber vor kurzem an einen gebrauchten, fast neuwertigen Brooks B72 gekommen. Das Teil sieht aus als wenn der nur aufs Rad geschraubt, und anschließend nie benutzt wurde. Schicker Sattel! Trotz seiner Breite sieht der noch relativ "Sportlich" aus und er ist schwarz. Leider hat der im Lauf der Jahre wohl etwas gelitten. Der muss wohl in einem trockenen Keller gelagert worden sein denn er ist knochentrocken. Zum Glück ist das Leder aber noch nicht spröde geworden und von daher lässt sich der Sattel nochmal retten.

The worst thing you can do is to neglect the saddle and allow it to dry out and crack - Sheldon Brown

Die einfachste Lösung ist das Pflegemitte von Brooks selber. Die verkaufen einem das Proofide, eine Mischung aus verschiedenen Fetten und Ölen.

Enthalten ist:

  1. Talg
  2. Lebertran
  3. Pflanzenöle
  4. Paraffin
  5. Bienenwachs
  6. Citronellol

Bis auf das Paraffin kann man im Grunde genommen das Zeug sogar essen, würde wahrscheinlich allerdings widerlich schmecken und ist nix für Veganer ;). Wie dem auch sein. Ich werde den die nächste Zeit regelmäßig einfetten und anschließend, passend wenn der Winter dann doch mal kommt (z.Zt. sinds knapp 20°C im November!) auf mein Tourenrad schrauben.

Update:
Dem Sattel gehts blended! Das Leder ist wieder schön weich geworden. Dazu habe ich ihn mit dem Pflegemittel oben, einem Lappen und einem Pinsel (für die Stellen wo ich mit meinen dicken Fingern nicht zwischen komme) einmal die Woche (von unten) eingerieben.

Dabei ist mir allerdings aufgefallen dass das ein so genannter "Double Rail" oder "Twin Rail" Sattel ist. Das bedeutet dass man den nicht so einfach auf eine Patentsattelstütze schrauben kann. Dafür stellt Brooks einen Adapter her der hier in Deutschland kaum erhältlich ist. Und falls doch zu echt horrenden Preisen. Mal sehen, vllt. leiste ich mir den oder ich verkaufe den B67 und kauf mir davon dann wieder einen B17 Flyer. Mal abwarten.

Update folgt!

Comments are closed
Critical Mass Neuss am 07.11.2014
07/11/2014 ragnar

Wir waren zu Gast in Neuss. Den vollständigen Artikel gibts auf der Seite der Fahrradselbsthilferwerkstatt…

Comments are closed
Neues Leder für den Hintern
04/11/2014 ragnar

Bisher ruhte mein Hintern auf einem "lookin moderate" von Selle Royal der mich fast 2 Jahre lang gut getragen hat. Leider hat sich das Plastik im laufe der Zeit durchgescheuert bis nichts mehr ging und das Silikon schon rausquoll. Ein neuer muss he…

Bisher ruhte mein Hintern auf einem "lookin moderate" von Selle Royal der mich fast 2 Jahre lang gut getragen hat. Leider hat sich das Plastik im laufe der Zeit durchgescheuert bis nichts mehr ging und das Silikon schon rausquoll. Ein neuer muss her! Nur was für einer??? Vor kurzem haben wir im Chaosdorf einen LaserCutter bekommen und so wuchs in mir die Idee ein Logo auf den Sattel zu lasern. Plastik lasern ist jetzt nicht so der hit, bleibt nur noch einer aus Leder. Kurz mal Tante Google befragt und raus gekommen ist das viele Radfahrer auf den Brooks B17 oder Flyer schwören. Also in den nächsten Laden geradelt und beide miteinander verglichen. Braun bzw. aged hat mir nicht gefallen und so ist es ein Flyer in schwarz geworden. Also nix mit lasern! (schwarz auf schwarz sieht man so super) :( Vom Sitzgefühl kann ich nur sagen das jedes Gesäß zwar anders ist aber ich kann nicht bestätigen das der Hintern schmerzt ohne Ende. Den Sattel hab ich jetzt noch keine 100km gefahren und der fühlt sich super an! Mal sehen wie sich die "Hängematte" nach 500+km anfühlt. Was mir allerdings auf den Keks geht ist das die Federung quitscht aber das ist "normal". Andere Leute sind auch der Meinung das man auf dem glatten Leder hin und her rutschen. Das hatte ich für einen kurzen moment auch aber ich scheine mich wohl daran gewöhnt zu haben und empfinde das jetzt nicht so schlimm. Bilder werde ich die Tage mal einbauen, hab grade keine :/
Comments are closed
CriticalMass Köln am 31.10.2014
04/11/2014 ragnar

Letzten Freitag im Monat. Das heißt, Critical Mass in Köln. Den vollständigen Artikel gibts, wie immer, bei den Kollegen der Fahrradselbsthilfewerkstatt.…

Letzten Freitag im Monat. Das heißt, Critical Mass in Köln. Den vollständigen Artikel gibts, wie immer, bei den Kollegen der Fahrradselbsthilfewerkstatt.
Comments are closed