Atari

…meine alte Leidenschaft der ich heute noch fröne – Atari Computer der ST, STe, TT und Falcon Reihe (eine übersicht der Specs gibts bei Wikipedia).

Das alte Logo von Atari
Das alte Logo von Atari

Die Computer waren mitte der 80er und bis weit in die 90er sehr beliebt. Sie boten eine gute Ausstattung (8MHz CPU, bis zu 4 MB Arbeitsspeicher, 720 KB Diskettenlaufwerk) für einen relativ geringen Preis. Hervorzuheben war u.a. der Monitor SM124 der zwar nur eine Auflösung von 640×400 Pixel in schwarz/weiß darstellen konnte, dies aber mit flimmerfreien 71.2 Hz Bildwiederholfrequenz. Ein weiteres großes Thema war (und ist teilweise in manche Studios immer noch) MIDI. Alle Atari Computer haben eine eingebaute MIDI-Schnittstelle. Diese wird dazu verwendet Steuerinformationen zwischen elektronischen Instrumenten auszutauschen. Aber auch spielen konnte man mit der Schnittstelle. Es gibt das Spiel MidiMaze von Xanth F/X und erlaubt es bis zu 16 Spieler in einen Ring zu verbinden (MIDI-Out in MIDI-In bis der Ring geschlossen war) was auch heute (2014) immer noch für großen Spass auf diversen Ataritreffen sorgt.

Was mache ich also heute noch damit? Tatsächlich bin ich in erster Linie erstmal Sammler aber ich mache auch noch Sinnvolle dinge damit anstatt die im Regal verstauben zu lassen. Aktiv werkel ich am m68k Linux mit, am FreeMiNT Projekt fummel ich was mit rum und nicht zuletzt gibt es noch die Firebee. Die Firebe ist ein in VHDL geschriebener und in Hardware gegossener Atari-Clone der viele neue Computerentwicklungen auf die Atariplattform bringt. Zu nennen wären da z.B. PCI, USB oder ein TCP/IP Netzwerk. Was heute so „normal“ klingt war 1985 gar nicht so selbstverständlich 😉

Der Kern ist ein ColdFire V4e (MCF5474) der nicht nur eine 680×0 kompatible CPU sondern auch ein Mikrocontroller der bereits sehr viele weitere Komponenten im Chip vereint die das Entwickeln der Hardware extrem vereinfachen.

Da ich, wie gesagt Sammler bin habe ich eine recht große Sammlung an Hardware. Hier mal ein kleiner Auszug davon:

  • Atari Mega ST mit einer MegaFile30 und einer MegaFile44.
  • Atari 1040STe mit 4MB Ram
  • Atari MegaSTe mit 4MB Ram
  • Atari TT mit 8MB ST-Ram und 64MB TT-Ram, Nova Grafikkarte, 9GB SCSI Festplatte und SCSI DVD-Laufwerk
  • Atari TT mit 4MB ST-Ram und 8MB TT-Ram, Sang MegaVision 300 Grafikkarte und 4,3GB SCSI Festplatte
  • Atari Falcon mit 14MB Ram und 120GB IDE Festplatte
  • Atari Falcon mit 4MB ST-Ram, Afterburner 68040 Beschleuniger, diverse IDE und SCSI Festplatten und DVD-Laufwerk
  • Atari Falcon CT63 mit 512 MB Ram, ATI Radeon 9250 PCI Grafikkarte und einer 64GB ssd

Dazu gesellen sich Tonnenweise Erweiterungen, Joysticks, Mäuse und noch jede menge mehr.